InfoPresse11.10.2018 - 1000.medatixxPraxis

Praxissoftware medatixx: 1000er-Schallmauer durchbrochen

11.10.2018

„Die 1.000ste Praxis hat jetzt unsere neue Software medatixx bestellt. Damit haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht“, freut sich medatixx-Geschäftsführer Jens Naumann. Er sieht in der stark steigenden Nachfrage nach der jüngsten Praxissoftware aus dem Hause medatixx eine Bestätigung für die Entscheidung, parallel zu den etablierten Programmen x.isynet, x.comfort, x.concept und easymed eine vollständig neu entwickelte Praxissoftware auf den Markt zu bringen. Die Strategie, mit medatixx ein in wesentlichen Teilen cloudbasiertes Produkt anzubieten, wird laut Naumann durch die Kundenzahlen bestätigt. „Wir sind allen Pionierärzten dankbar, die den Schritt in die Zukunft mit uns gemeinsam gehen“, so der medatixx-Geschäftsführer.

Die Praxissoftware medatixx startete 2014 zunächst als schlanke Basisversion. Inzwischen entscheiden sich auch große Praxen für medatixx, da durch die kontinuierliche Weiterentwicklung und vielzählige Zusatzlösungen jetzt auch deren Anforderungen erfüllt sind. medatixx-Anwender schätzen die intuitive Bedienbarkeit, das übersichtliche und informative Dashboard sowie das Selbst-Update im Hintergrund, das den Praxisteams das regelmäßige Einspielen von Updates erspart. Darüber hinaus ist medatixx mobil einsetzbar und modular aufgebaut und so gemäß den individuellen Praxisanforderungen konfigurierbar. Die gute Erreichbarkeit des Supports und ein offenes Ohr für Feedback sorgen dafür, dass auch die Kundenresonanz zum Software-Support durchweg positiv ausfällt. Für Naumann steht fest: „Das moderne Design, die intuitive Benutzerführung sowie der sich stetig weiterentwickelnde Leistungsumfang punkten immer mehr“.

Überzeugend sind in den Augen der Anwender auch Zusatzlösungen wie die Online-Terminbuchung mit x.webtermin oder die Möglichkeit, die Software mit dem Sprachsteuerungstool x.voice powered by Nuance zu bedienen. „Wir setzen zudem Funktionen wie Selektivverträge um, die für unsere Anwender zum Praxisalltag gehören“, hebt Naumann hervor. Mit dem speziell für die Praxissoftware medatixx gegründeten Entwicklungsteam profitiere man von modernen Softwareentwicklungsmethoden in gleichem Maße wie vom langjährigen Know-how des Unternehmens und seiner Mitarbeiter: „Wir kennen den Markt sowie die Anforderungen und Wünsche von Ärzten an eine Praxissoftware. Zugleich wissen wir, wie man Praxissoftware entwickelt.“ Auf der medatixx-Website stehen Referenzberichte von Ärzten zur Verfügung, die erläutern, was ihnen an der Software gefällt.

Die Software medatixx ist neben den in über 21.500 Praxen etablierten Programmen x.comfort, x.concept, x.isynet und easymed der jüngste Spross der medatixx-Familie und erfreut sich stark zunehmender Beliebtheit. medatixx zeichnet sich durch eine zweigeteilte Datenspeicherung aus: Medizinische und persönliche Daten werden auf dem Rechner in der Praxis abgelegt. Öffentliche Listen und Kataloge wie EBM-Stammdaten, Blankoformularvorlagen oder Medikamentendatenbank liegen in der Cloud. So verschlankt man das Datenvolumen auf dem Praxisserver und beschleunigt die Prozesse. Ein automatisches Selbst-Update sorgt für die Aktualität der Kataloge, Listen und Software.