InfoPresse18.11.2016 - Praxissoftware medatixx mit weiteren Funktionen

Praxissoftware medatixx: weitere HzV-Verträge und neue Funktionen

18.11.2016

Der Praxissoftwarehersteller medatixx hat für die gleichnamige Praxissoftware jetzt sämtliche HzV-Verträge nach HÄVG für Bayern und Baden-Württemberg umgesetzt. Darüber hinaus können sich die Anwender in Schleswig-Holstein, Bremen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Berlin, Saarland, Sachsen, Niedersachsen, Westfalen-Lippe, Nordrhein und Thüringen über die Umsetzung der überregionalen HzV-Verträge BKK GWQ und spectrumK, TK und IKK classic freuen. „Damit haben wir unseren Anwendern einen lang gehegten Wunsch erfüllt“, so medatixx-Geschäftsführer Jens Naumann. Ebenso wurde die App „medatixx mobile“ um zusätzliche Funktionen erweitert. Die Integration der Funktion „medHilfe“ unterstützt die Therapietreue, der Terminplaner wurde um umfangreiche neue Möglichkeiten bei der Terminsuche und –vergabe erweitert und die Patientenstatistik verfeinert.

Neue Funktionen für App „medatixx mobile“
Die für das Praxisteam entwickelte App medatixx mobile ist ab sofort mit neuen Funktionen verfügbar. So wurde der mobile Zugriff auf den Terminplaner integriert. Dies ermöglicht die Einsicht in Patiententermine sowie die Erstellung neuer oder die Änderung vorhandener Termine. Zudem können ab sofort Nachrichten zwischen Praxis und App ausgetauscht werden. Zur besseren Übersicht werden im Patientenbereich alle relevanten Patienteninformationen wie die Schwangerschaftswoche, der HzV-Status oder Chroniker-Informationen angezeigt.

Erweiterung des Terminplaners
Im Terminplaner können für einen Termin jetzt mehrere Mitarbeiter und Ärzte ausgewählt werden. Die Terminsuche erlaubt es, Termine nach einzelnen oder nach einer Kombination von Ressourcen und Terminarten zu suchen. Zudem ist die Vergabe von Wiederholungsterminen möglich, die ein schnelles und einfaches Buchen von wiederkehrenden Untersuchungen vereinfacht. Darüber hinaus kann ohne Aufwand nach Terminen von "unbekannten" Patienten beziehungsweise nach einem freien Termintext und nach dem nächsten freien Termin gesucht werden.

„medHilfe“-Funktion integriert
Die in die Praxissoftware integrierte medHilfe-Funktion erlaubt es, einen für den Patienten leicht verständlichen, symbolorientierten Einnahmeplan zu erstellen. In einfacher Weise wird erklärt, wie Medikamente richtig einzunehmen sind und was dabei zu beachten ist. Zur Veranschaulichung werden weitgehend selbsterklärende Symbole angezeigt. Ärzte können direkt bei allen relevanten Verordnungsprozessen in der Software Hinweise zur Einnahme der verordneten Medikamente erstellen, ausdrucken und dem Patienten mitgeben. In den Stammdaten der Medikamente sind in der Regel bereits bestimmte Symbole vorausgewählt, die zusammen mit einem Barcode ausgedruckt werden. Liest der Patient den Bogen in seine zugehörige medHilfe App ein, erinnert ihn diese an die Einnahme der hinterlegten Medikamente. Die Bedeutung der Symbole lässt sich in mehr als zehn Sprachen übersetzen.

Freie Patientenstatistik
Wer eine Statistik über seine Patienten erzeugen möchte, hat oft den Wunsch, nach vom Abrechnungsschein unabhängigen Kriterien auszuwerten. Diese Möglichkeit wurde jetzt in der Praxissoftware medatixx realisiert. Eine Auflistung der Patienten ist anhand unterschiedlichster Kriterien möglich. Beispielsweise lässt sich herausfinden, welche Privatpatienten mit einem bestimmten CAVE-Eintrag in diesem Quartal noch nicht in Behandlung waren. „Es lassen sich beliebig viele Kriterien miteinander kombinieren oder voneinander ausschließen“ betont medatixx-Geschäftsführer Naumann.