Über Umwege zum neuen Bürokonzept

News

Mathias Siewert ist Niederlassungsleiter unserer Standorte im Osten Deutschlands. Dazu gehört auch Berlin. Und wie es immer so ist, irgendwann laufen die Mietverträge aus, so auch in unserem Berliner Büro. Da eigentlich nicht mehr genügend Platz im Büro war, stand fest, in neue größere Räume zu ziehen. So googelte Mathias Ende 2018 nach neuen Büroräumen und war entsetzt über die horrenden Mieten.

Also dann doch lieber in den alten Büroräumen bleiben, obwohl die Miete auch dort erhöht werden sollte? Ja, nun denn. Für die Kollegen sollte eine neue Büro- und Arbeitswelt mit Potenzial für die Zukunft entstehen. Und so suchte Mathias nach Multi-Space-Bürokonzepten mit offen gestalteten Arbeitsplätzen und beauftragte eine Firma, eine Mischung aus open Space und Großraumbüro zu gestalten mit Rückzugsmöglichkeiten für die Kollegen. Nach diversen Gesprächen stand der erste Plan, doch er gefiel nicht. Es waren zwar Multi-Space-Büros, aber mit sehr kleinen Telefonzellen, zwar schalisoliert, aber die Kollegen wollten sich nicht in diese Zellen setzen. Kann man verstehen :-)

Anschließend entstand die Idee, den Plan nur zum Teil umzusetzen und ihn noch mehr an unsere speziellen Bedürfnisse anzupassen. Gesagt, getan!  

Toll an der ganzen Geschichte ist, dass das Planungsunternehmen dann alle Kollegen in die Planung involviert hat. Bei der Größenordnung unsere Belegschaft in Berlin war dies gut möglich. Die Kollegen haben Fragenbogen zur Bürogestaltung ausgefüllt und 10 Kollegen konnten in einem Workshop ihre Vorstellungen von einem optimalen Büro erläutern. Diese Vorstellungen sind dann in die Planung eingeflossen.

Insgesamt war spannend zu erkennen, wie sich ein Findungsprozess hinziehen kann. So ein Prozess braucht Zeit, in dem man immer wieder darüber spricht und sich gemeinsam vorstellt, wie ein gemeinsames Bürokonzept funktionieren kann und damit reift es Stück für Stück.

Vom ersten Besuch der Planer bis zur Umsetzung hat es rund ein halbes Jahr gedauert. Aber das Warten hat sich gelohnt und das Arbeiten im neuen Bürokonzept bringt allen richtig viel Spaß.   

 

Unser Team in Berlin würde sich freuen über Unterstützung. Sie kennen sich aus mit Technik und haben Interesse, Ärzte bei der Anwendung unserer Praxissoftware zu unterstützen? Super! Wir suchen einen Techniker / IT-Support (m/w/d) Hard- und Software und freuen uns über Ihre Bewerbung. 
 

zurück zur Übersicht